Tête-Titel bleibt beim FPC

Hessische Tête-à-tête Meisterschaft 2012.
Nach dem Titelgewinn 2010 durch Peter Henrici und 2011 durch Pascal Sittmann, verteidigte erfolgreich am Sonntag Friedrich Sittmann die Tete-Meisterschaft für den 1. FPC. Damit bleibt der Titel nicht nur in der Hand der Familie Sittmann, sondern auch im dritten Jahr in Folge beim Frankfurter Pétanque Club. In der langen Historie der Tete-a-tete Meisterschaft ist dies noch keinem Verein gelungen. Seit dem Jahr 2000 gingen fünf Titel in dieser Disziplin an die Franz-Rücker-Allee nach Bockenheim.

Friedrichs Weg ins Endspiel
In Runde 1 besiegte Friedrich souverän einen „Aufstiegshelden“ aus Dietzenbach, um sich im Folgespiel gegen den ehemaligen Einzelmeister Martin Peter aus Bensheim durchzusetzen. In der Cadrage traf er auf seinen Clubkollegen Peter Henrici und im Achtelfinale auf Peter Weise aus Wiesbaden.
Das Viertelfinale gegen Pascal wurde zu einem Familienduell, mit dem besseren Ende für den Stammeshäuptling. Im Halbfinale wartete bereits Reinhard Mielchen, welcher nach einer gefühlten Viertelstunde abgefrühstückt wurde. Das umkämpfte Finale gewann Friedrich Sittmann gegen Wolfgang Langrebe aus Kassel.
Chapeau – Das war ein überaus schweres Programm mit vielen harten Gegnern – Herzlichen Glückwunsch Friedrich!

2 Gedanken zu „Tête-Titel bleibt beim FPC“

  1. Bravo lieber Friedrich!

    nachdem wir leider bereits in der Cadrage (Du und Henri), im 8tel (Pascal und ich) und 4tel (Du und Pascal) alle möglichen FPC-Duelle durch hatten, hast Du die Zielvorgabe wunderbar zu Ende gebracht: Einer kommt durch! Diesmal warst Du der beste und hast damit Dein hervorragendes Abschneiden bei der DM-Tete vom letzten Jahr bestätigt. Herzlichen Glückwunsch! Mal sehen, wer nächstes Jahr dran ist. robert

Schreibe einen Kommentar zu robert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.