Success

Dietzenbach ist ein gutes Pflaster für unsere OCH-Cup-Mannschaft – und das nicht nur wegen der sympathischen Gastgeber, der tollen Anlage und der prima Bewirtung. Schon 2013 standen wir dort unter den letzten vier Teams und setzten uns gegen Kassel im Halbfinale und dann gegen Wiesbaden im Endspiel durch und holten den Pokal an die Franz-Rücker-Allee. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass uns der gleiche Erfolg auch in diesem Jahr gelingt.

Das Ziel ist erreicht unsere Mannschaft gewann (Natascha, Marliese, Marcel, Robert, Loic, Friedich, Gael, Dieter) im Viertelfinale gegen die Heimmannschaft und nimmt damit wieder am Finalspieltag teil. Vier Siege in den Einzeln, je zwei in Doublettes und Triplettes: Am Ende stand es 24:7.
OCH_Dietzenbach
Überhaupt steht unser OCH-Engagement in diesem Jahr bislang unter einem guten Stern. Erst das in der Höhe erstaunliche 29:2 gegen den Mitfavoriten aus Wächtersbach, dann ein Gerade-Noch-Sieg in Dreieichenhain, als in der entscheidenden Phase aus einem 6:12 noch das den Gesamtsieg bringende 13:12 wurde,  und jetzt der entspannte Auftritt in Dietzenbach. Dass bislang schon zehn Spieler in vielfältigen Kombinationen zum Einsatz kamen, zeigt, welch gute Qualität wir auch in der  Breite in unserem „Kader“ haben. Am Finaltag warten auf uns die Sieger der Partien Kassel-Kassel, Petterweil-Tromm und Gründau-Bornheim. Wir sind gespannt und voller Vorfreude auf tolle Spiele – am besten natürlich wieder in Dietzenbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.